Tequila von Tesla – Wie aus einem Scherz Realität wurde

Elon Musk brachte die Idee eines Tequila der Marke Tesla am Aprilscherz auf den Markt – aber das Produkt war anscheinend kein Scherz. Eine Flasche Agaven-Spiritus kostet Käufer 250 US-Dollar pro Flasche – und Kunden sind auf zwei Flaschen pro Person beschränkt.

Laut ihrer Website wird der Tequila in einer Flasche in Form von Teslas legendärem Blitzlogo verkauft. Die Autofirma bewirbt den Likör als “Premium 100% de Agave Tequila Añejo, gereift in französischen Eichenfässern” und behauptet, er habe “eine Nase nach trockenen Früchten und leichter Vanille mit einem ausgewogenen Zimtpfeffer-Finish”.

Nur wenige Stunden nach dem Verkauf des Tequila war die Website von Tesla ausverkauft. Wiederverkäufer skalpieren die Flaschen bereits für bis zu 999 US-Dollar. Musk scherzte zuvor über „Teslaquila“ im Rahmen eines Streichs zum Aprilscherz im Jahr 2018. Als Teil des Witzes behauptete Musk, das Unternehmen habe kein Geld mehr und posierte mit einem Pappschild mit der Aufschrift „Bankwupt!“.

Die Tequila-Ankündigung folgt auf eine Erklärung, die Musk Anfang dieser Woche auf Twitter abgegeben hat und die zeigt, dass das Unternehmen zwischen Mitte 2017 und Mitte 2019 tatsächlich „ungefähr einen Monat“ vor dem Konkurs war.

Video-Preview des edlen Likörs

Schreibe einen Kommentar

Pin It on Pinterest